j

Laser APDT

Antimikrobielle Photodynamische Therapie

Eine neue Dimension bei der fotobiologischen Therapie von bakteriell verursachten Entzündungen und Infektionen.

 

 

Allgemeine Anwendung

1. Anfärben des Anwendungbereiches

Die Mikroorganismen werden mit einem blauen Botenstoff angefärbt

 

2. Aktivierung des Botenstoffes

Hiernach kommt es zu einer Belichtung und somit Aktivierung des Botenstoffes

 

3. Abtötung der Mikroorganismen

Dadurch Bildung von Singulett-Sauerstoff mit Abtötung der Mikroorganismen

 

Vorgehen bei der Parodontitis-Therapie

A. Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Gründliche Entfernung von Zahnstein und Plaque

 

B. Laser ADPT-Anwendung
  1. Anfärben des Anwendungbereiches
    • Applikation des Botenstoffes in die Zahnfleischtasche
    • Einwirkzeit 1 min.
    • Entfernung des überschüssigen Botenstoffes durch Absprayen
  2. Aktivierung des Botenstoffes
    • Laserapplikation 60 sek. pro Zahn
  3. Abtötung der Mikroorganismen

 

 

C. Zahnpolitur

Entfernung des restlichen Botenstoffes durch Polieren der Zahnoberflächen

 

 

 

D. Homöopathie

Unsere zusätzliche homöopatische immunstimulierende Therapie kann bei Bedarf hinzugezogen werden

N

absolut minimalinvasiv

N

ohne Schmerz und ohne Nebenwirkungen

N

dewesgen ohne jegliche Anästhesie durchführbar

N

bakterielle Infektionen können therapiert werden

N

gesunde Zellen werden nicht angegriffen

Die Bakterien leben und vermehren sich ohne Sauerstoff (Anaerobier). Das aPDT System produziert ein sehr effektives Sauerstoff-Produkt, welches die Bakterien abtötet.

Studien haben gezeigt, dass 99% aller Bakterien bei einer Parodontitis und 92% bei einer Periimplantitis durch dieses System abgetötet werden.

 

 

 

 

bei Parodontitis

initiale Parodontitis-Therapie oder wenn konventionelle Parodontitis-Therapieansätze nicht den erhofften Erfolg gebracht haben

bei immer wiederkehrenden Infektionszuständen (Rezidive)

Entzündungen an Implantaten (Periimplantitis)

Wurzelkanalbehandlungen

Wundheilungsstörungen

Karies

Entzündungen im Mund- und Rachenraum (z.B. Aphthen, Herpes)

Bakterien und ihre Stoffwechselprodukte werden als Hauptursache einer Parodontitis angesehen.

Oft werden Antibiotika gegeben, die allerdings manchmal bei nicht konsequenter verordneter Anwendung Resistenzen und Nebenwirkungen verursachen können.

Die alleinige manuelle und mechanische Ausreinigung der Zahnfleischtaschen reicht nicht aus, um eine Parodontitiserkrankung zufrieden stellend zu therapieren.

Wir verzichten auf eine aufwendige chirurgische Parodontitis-Therapie, welche eine lange Heilungsphase nach sich zieht und sehr oft von Komplikationen begleitet wird.

 

Lichtinduzierte Inaktivierung der krankheitserregenden Mikroorganismen durch Zerstörung der Keim- und Bakterienhüllen durch einen Biodiodenlaser.

Ozon, genauso wie das aPDT, machen den Einsatz von Antibiotika meist überflüssig.

Das APDT und der Ozon sind beide hervorragende Heilungsbeschleuniger.

Im Gegensatz zum aPDT ist das Ozon in der Lage, in das erkrankte Gewebe einzudringen, um auf die dort ansässigen Keime abtötend zu wirken.

 

braucht Ihr Zahnfleisch eine effektive Therapie?

starten Sie hier

follow us on the net!

INSTAGRAM
FACEBOOK
GOOGLE
http://zahnundvital.ch/laser-apdt-vorgehen/">
LINKEDIN